• Urs Frei

    Das Toggenburg braucht die Bildung vor Ort. Für das Gewerbe und die Industrie im Toggenburg ist unter anderem die Kantonsschule in Wattwil der „Nährboden“ für qualifizierte und spezialisierte Fachkräfte.

    Urs Frei, 9650 Nesslau
  • Martin Eigenmann

    Es würde sehr überraschen, wenn ein anderer Standort in einer Gesamtbetrachtung wesentliche Verbesserung zeigen würde. Punkte die für Wattwil sprechen: Vorhandene Infrastruktur, Lehr- und Fachpersonal mit regionaler Vernetzung, hohe Schulqualität, Zentrale Lage mit sehr guter ÖV-Anbindung, preiswerter Standort, regionaler Ausgleich. Stärken wir bewährtes und halten am Standort Wattwil fest!

    Martin Eigenmann, 9244 Niederuzwil
  • Jan Geiger

    Eine Kanti, deren hochstehende Qualität jahrzehntelang aufgebaut wurde und sich hervorragend bewährt hat, darf nicht aufgegeben werden! Sie ist zu wichtig für die Region, deren Kultur und Reputation. 35 Minuten Schulweg sind vollkommen zumutbar und es wären sowieso immer zwei Drittel der Personen, die reisen müssten. Das ganze darf auch kein Wahlkampf-Instrument der Politiker sein!

    Jan Geiger, 9011 St. Gallen
  • Reinhard Frei

    Die Kanti Wattwil muss in Wattwil bleiben - weil sie zentral für alle Schüler aus den Regionen gut und schnell erreichbar ist und weil mit dem Bildungsstandort Wattwil die Region gestärkt wird.

    Reinhard Frei, 9434 Au
  • Christian Widmer

    Ausgewogenheit und Fairness zwischen den Regionen ist Ausdruck eine föderalen Schweiz. Rappi hat die HSR - Wattwil die Kanti!

    Christian Widmer, 9630 Wattwil
Alle Testimonials