• Thomas Grob

    Der Ringkanton St. Gallen ist auf Solidarität und Zusammenarbeit der Regionen angewiesen. Das Toggenburg ist eine Brückenregion zwischen Linthgebiet und Hauptstadt. Der Kantistandort Wattwil fördert das Verständnis beider Regionen und stärkt diese nachhaltig.

    Thomas Grob, 9630 Wattwil
  • Rolf Heeb

    Eine Kanti ist mehr als nur eine Schule. Die Kanti Wattwil hat seit 40 Jahren eine intensive Verflechtung im kulturellen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Bereich mit dem Toggenburg aufgebaut. Ein Transfer der Kanti über den Ricken würde dieses Geflecht zerstören - zum Schaden des Toggenburgs, vor allem aber zum Schaden der Schülerinnen und Schüler. Dieser Preis ist zu hoch.

    Rolf Heeb, 8640 Rapperswil
  • Mathias Müller

    Gute Erreichbarkeit, hohe Schulqualität, ideale Bauparzellen – alles spricht für den Kantonsschulstandort Wattwil. Solidarisch setzen wir Toggenburgerinnen und Toggenburger uns ein für einen fairen Ausgleich zwischen den Regionen.

    Mathias Müller, 9620 Lichtensteig
  • Florence Fritz

    1980-1985 Die 4.5 Jahre Kanti Wattwil waren anspruchsvoll. Ich hatte den Anschluss an der ETH spielend geschafft. Wir wurden bestens auf die Hochschule vorbereitet. Herzlichen Dank! Deshalb muss die Schule unbedingt weiter bestehen. Eine Schule auf dem Lande bemüht sich mehr als eine Schule in einer städtischen Umfeld. Dies war deutlich spürbar unter den Mitstudenten.

    Florence Fritz, 8484 Weisslingen
  • Jörg Abderhalden

    Das Toggenburg bietet alles, was es braucht. Auch einen neuen Standort für den Neubau – in Gehdistanz zum Bahnhof Wattwil.

    Jörg Abderhalden, 9650 Nesslau
Alle Testimonials