• Reinhard Frei

    Die Kanti Wattwil muss in Wattwil bleiben - weil sie zentral für alle Schüler aus den Regionen gut und schnell erreichbar ist und weil mit dem Bildungsstandort Wattwil die Region gestärkt wird.

    Reinhard Frei, 9434 Au
  • Donat Ledergerber

    Seit über 40 Jahren steht in Wattwil eine der vier St. Galler Land-Kantonsschulen. Der Standort Wattwil liegt sehr zentral im östlichen Kantonsteil und ist mit dem öffentlichen Verkehr von weit herum äusserst gut erreichbar. Das ländliche Toggenburg bietet den Schülerinnen und Schülern ein ruhiges und gesundes Umfeld für eine gelungene Schulkarriere.

    Donat Ledergerber, 9533 Kirchberg SG
  • Esther Meier

    Die Kanti im Tal lassen - damit für die Toggenburger SchülerInnen auch in Zukunft der Besuch einer weiterführenden Schule möglich sein wird!

    Esther Meier, 9016 St.Gallen
  • Rolf Heeb

    Eine Kanti ist mehr als nur eine Schule. Die Kanti Wattwil hat seit 40 Jahren eine intensive Verflechtung im kulturellen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Bereich mit dem Toggenburg aufgebaut. Ein Transfer der Kanti über den Ricken würde dieses Geflecht zerstören - zum Schaden des Toggenburgs, vor allem aber zum Schaden der Schülerinnen und Schüler. Dieser Preis ist zu hoch.

    Rolf Heeb, 8640 Rapperswil
  • Kilian Looser

    Wattwil liegt zentral und ist sehr gut erreichbar. Eine Diskussion, ob Uznach oder Rapperswil besser sei als Wattwil muss gar nicht erst geführt werden. Der Standort Wattwil funktioniert seit 40 Jahren einwandfrei. Zudem stellen wir ja auch nicht in Frage, ob die Hochschule Rapperswil nach Wattwil verlegt werden soll. Ich erwarte ein klares Zeichen der St. Galler Regierung und des Parlaments für den Erhalt des Standorts Wattwil.

    Kilian Looser, 9655 Stein
Alle Testimonials