• Wolfgang Sieber

    Üseri Kanti: Seit Jahrzehnten DER garantierende Humus für das kulturelle, geistige, emotionale Toggenburg mit seinen Textern, Malern, Musikern. Als einer der ersten Schüler im Eröffnungsjahr 1970 und Heimweh-Toggenburger, welcher jetzt noch an der Kanti unterrichtet, begeistert mich dieser Bildungs- und Begegnungsort seit Jahrzehnten!

    Wolfgang Sieber, 6047 Kastanienbaum
  • Werner Raschle

    Wattwil ist und bleibt der ideale Standort. Denn zentrale Lage bleibt immer zentrale Lage, egal ob der Schülerstrom von Westen leicht höher ist als von Osten. Die Kanti muss deshalb in Wattwil bleiben.

    Werner Raschle, 9127 St. Peterzell
  • Martin Eigenmann

    Es würde sehr überraschen, wenn ein anderer Standort in einer Gesamtbetrachtung wesentliche Verbesserung zeigen würde. Punkte die für Wattwil sprechen: Vorhandene Infrastruktur, Lehr- und Fachpersonal mit regionaler Vernetzung, hohe Schulqualität, Zentrale Lage mit sehr guter ÖV-Anbindung, preiswerter Standort, regionaler Ausgleich. Stärken wir bewährtes und halten am Standort Wattwil fest!

    Martin Eigenmann, 9244 Niederuzwil
  • Matthias Diener

    Zentrale Lage, gute Erreichbarkeit, erfolgreiche Geschichte, ausgewiesene Leistung, exzellentes Knowhow! Alles spricht verblüffend klar für den Verbleib der Kantonsschule in Wattwil. Im Sinne einer ausgewogenen Verteilung der Bildungsstandorte und zur Stärkung der Region, hat das Toggenburg diese Schule weiterhin verdient. Von Regierung und Parlament erwarte ich eine Entscheidung für Wattwil.

    Matthias Diener, 9642 Ebnat-Kappel
  • Jörg Abderhalden

    Das Toggenburg bietet alles, was es braucht. Auch einen neuen Standort für den Neubau – in Gehdistanz zum Bahnhof Wattwil.

    Jörg Abderhalden, 9650 Nesslau
Alle Testimonials