• Linus Thalmann

    Das Toggenburg braucht für den wirtschaftlichen Fortbestand die bestehenden Bildungsstätten, Industrie- sowie KMU-Betriebe und muss diesen Sorge tragen! Neuansiedelungen sind in unserem Tal viel schwieriger als zum Beispiel im Linthgebiet! Lasst auch das Toggenburg weiterleben!

    Linus Thalmann, 9533 Kirchberg SG
  • Christian Widmer

    Ausgewogenheit und Fairness zwischen den Regionen ist Ausdruck eine föderalen Schweiz. Rappi hat die HSR - Wattwil die Kanti!

    Christian Widmer, 9630 Wattwil
  • Urs Frei

    Das Toggenburg braucht die Bildung vor Ort. Für das Gewerbe und die Industrie im Toggenburg ist unter anderem die Kantonsschule in Wattwil der „Nährboden“ für qualifizierte und spezialisierte Fachkräfte.

    Urs Frei, 9650 Nesslau
  • Donat Ledergerber

    Seit über 40 Jahren steht in Wattwil eine der vier St. Galler Land-Kantonsschulen. Der Standort Wattwil liegt sehr zentral im östlichen Kantonsteil und ist mit dem öffentlichen Verkehr von weit herum äusserst gut erreichbar. Das ländliche Toggenburg bietet den Schülerinnen und Schülern ein ruhiges und gesundes Umfeld für eine gelungene Schulkarriere.

    Donat Ledergerber, 9533 Kirchberg SG
  • Rolf Heeb

    Eine Kanti ist mehr als nur eine Schule. Die Kanti Wattwil hat seit 40 Jahren eine intensive Verflechtung im kulturellen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Bereich mit dem Toggenburg aufgebaut. Ein Transfer der Kanti über den Ricken würde dieses Geflecht zerstören - zum Schaden des Toggenburgs, vor allem aber zum Schaden der Schülerinnen und Schüler. Dieser Preis ist zu hoch.

    Rolf Heeb, 8640 Rapperswil
Alle Testimonials